Sonnabend, den 21.11.2020 wieder geöffnet!

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

seitens unseres Landesverbandes wurden wir darauf hingewiesen, dass Schießsport als Individualsport einzustufen ist, welcher auch unter bestimmten Umständen gegenwärtig erlaubt ist (siehe Anlage: “Aktuelles….pdf”).

Wir haben daraufhin die Öffnung unseres Schießplatzes für Individualtraining unter Einhaltung zusätzlicher Maßnahmen bei der Stadt Zeitz beantragt. Diesem Antrag wurde stattgegeben.

Unser Platz wird demzufolge ab diesem Sonnabend, den 21.11.2020 wieder geöffnet!

Die zusätzlichen Maßnahmen für den Trainingsbetrieb als Individualsport sind unbedingt zu beachten (siehe Anlage: Trainigsbetrieb Individualsport 2.VO 07.11.2020)!
Die bereits mit der Genehmigung der Stadt vom 1205.2020 festgelegten Einschränkungen gelten weiter in vollem Umfang!

Zusätzlich noch anbei einige erläuternde Hinweise:

  • Auf dem gesamten Platz herrscht Maskenpflicht. Das gilt auch für die Aufsichtspersonen. Lediglich direkt beim Schießen (direkte Sportausübung) kann die Maske abgenommen werden.
  • Der Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen ist unbedingt einzuhalten. Jegliche Gruppenbildung auf dem Platz ist zu unterlassen.
  • Die Hygieneregeln sind unbedingt einzuhalten.
  • Alle Sitzgelegenheiten sind entfernt bzw. abgesperrt.
  • Der Aufenthaltsraum ist geschlossen. Hier darf sich lediglich die zur Anmeldung/Kasse eingeteilte Person aufhalten und durch das Fenster die Anmeldung abwickeln.
  • Es sollte jeder einen eigenen Kugelschreiber mitbringen.
  • Es dürfen sich auf jedem Stand (100m, 50m rechts, 50m links, 25m) nur 3 Trainierende und die jeweilige Aufsicht aufhalten. Es ist in dieser Lage z.B. auch nicht möglich, dass ein Schütze mit einer weiteren Person kommt, um diese vielleicht mal mit dem Schießsport vertraut zu machen.
  • Die Trainingszeit pro Schütze und Stand wird auf 30 Minuten begrenzt!
  • Sollten größere Gruppen von Fremdvereinen gleichzeitig auf dem Platz erscheinen, so kann die Anmeldung die Reihenfolge  für das Schießen festlegen und Gildemitgliedern den Vorrang einräumen. Damit soll abgesichert werden, dass bei entsprechendem Andrang unsere Mitglieder auch Trainingsmöglichkeit erhalten und nicht unverrichteter Dinge wieder abziehen müssen. Auch wenn das nicht ganz dem in Deutschland viel beschworenen Gleichheitsgrundsatz entspricht, so sollte man in dieser Situation schon darauf Rücksicht nehmen, dass es unsere Mitglieder sind, welche den Platzbetrieb absichern.
  • Eine Versorgung mit Kaffee u.s.w. erfolgt nicht.
  • Rauchen, Essen und Trinken ist auf dem gesamten Standgelände untersagt.
  • Zuwiderhandlungen gegen die getroffenen Festlegungen  werden mit sofortigem Platzverweis und längerfristigem Betretungsverbot geahndet.

Bitte beachtet genauestens die ausführlichen Festlegungen auf der Infotafel zur Belehrung! Ihr müsst beim Betreten des Standes für die Kenntnisnahme des Belehrungsmaterials unterschreiben!

Zum Abschluss der Hinweis, dass mit längeren Wartezeiten zurechnen ist. Schließlich dürfen immer nur 12 Trainierende gleichzeitig den Platz betreten. Wir bitten auch nochmals darum, alle im Belehrungsmaterial getroffenen Festlegungen genauestens einzuhalten. Da nur wenige Sportarten als Individualsport derzeit trainieren dürfen, ist mit Sicherheit mit Kontrollen seitens Ordnungsamt und dem Fachbereich Sport der Stadt Zeitz zu rechnen. Sollten dabei irgendwelche Verstöße festgestellt werden, können wir unsere Genehmigung vergessen und haben mit empfindlichen Strafen zu rechnen.
Bleibt also bitte ruhig und diszipliniert!

Im Auftrag des Vorstandes,
Mit freundlichen Schützengrüßen,

Michael Bluhm
1. Schützenmeister/
Abnahmeberechtigter für Sachkunde

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.